CD - Hörprobe

CD-Cover3 CD-Cover2
CD bestellen mit Klick auf Bild.

Akos Banlaky

Akos Banlaky, Bass

Akos Banlaky, ( Link: http://www.banlaky.at ) Komponist und Sänger, wurde 1966 geboren. Er studierte Komposition und Musiktheorie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst bei Prof. Kurt Schwertsik (Diplom mit Auszeichnung) sowie Gesang bei Prof. Julij Chomenko am Konservatorium Prayner in Wien. Höhepunkte seiner sängerischen Tätigkeit sind die Rolle des Frere Sylvestre in Messiaens „Saint Francois" (Salzburger Festspiele), das Solopart in „ Les Noces" und in der Messe von Stravinsky sowie solistische Auftritte im Bereich der Kirchenmusik.

akos banlaky
Er wirkte in beinahe allen Wiener Chören mit: im Arnold-Schönberg-Chor, im ehemaligen ORF-Chor, im Zusatzchor der Wiener Staatsoper etc. In kleineren, solistisch besetzten Ensembles sang er hauptsächlich zeitgenössische Werke. z.B. von Nono, Ferneyhough (New York, Carnigie Hall im Frühjahr 2000), Manzoni (Tokyo, 2002 Herbst, Progetto Pollini), Ligeti, Cerha, Beat Furrer, Berio („Cronaca del luogo", Salzburger Festspiele 1999), Jörn Arnecke („Unter Eis", Bochum, Frankfurt 2008) aber auch z.B. die Madrigalkomödie „ Il festino" von Banchieri. Seine Werke sind: 5 Opern, ca. 100 Lieder, 6 Liedphantasien, ein Oratorium, zahlreiche Orchester- und Kammermusikwerke.